Zaubererkostüm selber machen

Während ein Zauberer-Kostümfrüher vor allem bei kleinen Kindern sehr beliebt war, erleben Zauberer-Kostüme spätestens seit Harry Potter einen Boom für Jung und Alt. Dabei braucht es gar nicht viel, um sich als Zauberer zu kostümieren. Wir zeigen Ihnen hier, wie es ganz einfach geht:

Der Umhang für das Zauberer-Kostüm

Zunächst einmal wird ein Umhang oder ein Mantel in der gewünschten Farbe benötigt. Am besten zur Geltung kommt ein blauer Umhang, auf den nach Beliebengelbe Sterne aufgeklebt oder aufgenäht werden.

Sonstige Bekleidung des Zauberers

Unter dem Umhang, der mindestens knielang sein sollte, kann normale Alltagskleidung getragen werden, etwa ein Pullover und eine Jeans. Das ist sehr praktisch, denn so kann die Bekleidung dem zur Faschingszeit oft frostigen Wetter optimal angepasst werden. Ein Kostüm für drinnen und draußen!

Zauberstab selber machen

Dieser kann ebenfalls aus vorhandenen Materialien hergestellt werden. Wer hat, kann zum Beispiel ein durchsichtiges Röhrchen verwenden, in dem vorher Liebesperlen aufbewahrt wurden (solche Röhrchen gibt es auf Jahrmärkten oft als Kinderspielzeug). Dieses Röhrchen wird nach Belieben mit bunten Materialien wie Perlen, Dekosand oder ähnlichem gefüllt und auf beiden Seiten gut verschlossen. Die Enden können nach Lust und Laune noch verziert werden. So kann der Griff beispielsweise mit Isolierband umwickelt werden so dass er sich dann besser anfassen lässt. Das Ende kann mit einem Stern verziert werden. Ein Zauberstab lässt sich aber auch sehr gut aus einem Rundholz herstellen. Einfach in gewünschter Länge abschneiden, mit schwarzer Farbe bemalen und mit Punkten, Sternen, Strichen oder was auch immer in Gold oder Silber bemalen oder bekleben.

Alternativ hier eine weitere Anleitung: Man braucht eine transparente Buchfolie, die doppelt gelegt wird. Sie sollte sich von selbst aufrollen. Die Seitennaht wird mit durchsichtigem Klebeband verschlossen. In die Öffnungen kommt später ein Korken oder aber man verwendet die Heißklebepistole. Anschließend werden Glitzersteinchen, Glimmer, Kügelchen und Perlen, sowie Glöckchen eingefüllt. Dabei darf der Stab nicht zu sehr gefüllt werden, denn dann kann sich der Inhalt nicht mehr bewegen. Zum Schluss wird auch die zweite Öffnung noch verschlossen und fertig ist der Zauberstab.

Besen für das Zaubererkostüm

Als weiteres Zubehör benötigt ein richtiger Zauberer á la Harry Potter einen Besen. Dieser kann aus einem alten Besenstiel, etwas Draht und im Wald oder Garten gesammelten, dünnen Zweigen leicht selbst hergestellt werden.

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*