Hippiekostüm

Für die Generation ab 40 zählen die 1970er Jahre zu ihren Kindheits- und Jugenderinnerung. Deshalb werden zurzeit viele Mottopartys unter dieser Rubrik gefeiert. Aber auch im Fasching und Karneval zählen die 70er Jahre Kostüme zu den beliebtesten. Gerade die „make love, not war“-Haltung der Hippies aus den 1960er Jahren, die als Ausläufer bis in die 1970er Jahre hineinreichen, passt sehr gut zu dem feuchtfröhlichen Ambiente des Faschings.

Die Kostüme der 70er Jahren haben eines gemeinsam: Sie sind sehr schrill und bunt.

Buntes Hippie-Kostüm für den Mann

Dieses Kostüm besteht aus einem ganz tollen, sehr bunten Hemd und einer Wuschel-Weste. Dazu trägt man einfach eine Jeans. Wer nicht über so tolle Haare wie das Model verfügt, muss sich natürlich eine Perücke besorgen. Das Kostüm ist nicht sehr aufwändig. Es gibt es in den Größen 48 bis 58 – unter dem fließenden Stoff lässt sich wunderbar ein kleiner bis größerer Bauch verstecken. 🙂

Hippie Kostüm für Männer
Flower Power Kostüm für den Mann

Ein weiteres Hippie-Kostüm für den Mann

Hippie Kostüm für Männer
Hippiekostüm für Männer

Dieses Hippie-Kostüm ist aus 100% Polyester, weswegen es preislich auch unschlagbar ist. Für um die 50 EUR bekommen Sie das weiße Hemd mit der bunten Weste, die Hose sowie das farblich passende Stirnband. Da Männer in der Regel nicht (mehr) über diese tollen Frisuren 🙂 verfügen, brauchen sie noch eine Perücke. Diese gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen: entweder als Afro-Perücke oder einfach nur lange Haare – in der Hippie-Bewegung war alles erlaubt; nur eben nicht spießig!

Hippie-Frau

Für Frauen gibt es ganz viele tolle Kostümvarianten aus den späten 1960er bis 1970er Jahren. Die Frauen trugen damals sowohl Kleider als auch Hosen. Die spießigen 50er Jahre waren endlich vorbei. Dieses Kostüm hier besteht beispielsweise aus einem sehr bunten, nahezu psychedelischen Kleid. Darüber tragen Sie eine Fransenweste aus lederimitierendem Material. Dazu gehört noch das farblich passende Stirnband. Frauen brauchen in der Regel keine Perücke – nahezu jede Frisur passt dazu. Wer sich aber gerne stärker verändern möchte, dem seien die Perücken wärmstens zu empfehlen. Passende Lackstiefel gibt es dazu natürlich auch!

Hippe Kostüm für Frauen
Hippie Kleid für Frauen (siehe auch hier)

Accessoires für das Hippie-Kostüm

Das Hippie-Kostüm ist schnell selbst gemacht, mit einigen wenigen Accessoires ist man für die 70er Jahre Mottoparty schon gut kostümiert. Das wichtigste Accessoire ist sicherlich die Hippie-Perücke, denn damit ist man schon sehr gut verkleidet und manchmal nicht mehr wiederzuerkennen. Ein wesentliches Merkmal der Hippie-Perücke sind natürlich die langen Haare – und zwar für Mann und Frau! Gehalten werden die Haare durch ein Stirnband, gerne auch durch ein Blumenband.

Mit der Afro-Perücke sieht man auch immer toll aus. Der seit den 1960ern aufkommende Afro-Look lässt sich auch prima als Faschingskostüm verwenden. Dabei handelt es sich um stark gekrauste Haare, die nach allen Seiten abstehen. Der Afro-Look hat seinen Namen von den Afroamerikanern, deren Haar durch ihre Beschaffenheit sich leichter so gestalten lässt. Der Look kam durch die erstarkte afroamerikanische Bevölkerung („Black ist beautiful“) in Mode und wurde als Abgrenzung zum weißen Schönheitsideal verstanden. In Deutschland hatte Paul Breitner in den 1970er Jahren einen Afro-Haarschnitt.

Die Hippie-Brille

Die runde Brille wurde in den 70er Jahren modern und ist ein klassisches Accessoire der Hippie-Zeit. Hier eine schöne bunte Variante mit dem Peace-Zeichen. Das Peace-Zeichen heißt übrigens CND-Zeichen und steht für „Campaign for Nuclear Disarmament“ (Kampagne zur nuklearen Abrüstung) und wurde 1958 von dem englischen Künstler Gerald Holtom für den ersten Friedens-Ostermarsch in London entworfen. Laut dem Künstler ist es eine Kombination aus den Buchstaben N (Nuclear) und D (Disarmament) aus dem Winker-Alphabet (zur optischen Übermittlung von Botschaften zwischen Schiffen).

Anleitung zum Schminken beim Tragen eines Hippiekostüms

Hier finden Sie eine interessante Anleitung, wie Sie sich schminken können, wenn Sie sich als Hippie verkleiden! Sie können dies auch als nur als Ideengeber verwenden und dann Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

 

Hippiekostüm selber machen

Ein Hippie-Kostüm kann man sehr gut selbst herstellen. Die Schlaghosen der 70er Jahre finden sich wieder in den aktuellen Läden, außerdem bieten Second-Hand-Läden oder auch Flohmärkte eine gute Plattform, um passende Hosen zu finden.
Das Oberteil sollte möglichst bunt sein, viele großflächige Blumen enthalten („Flower Power“) und möglichst weit sein.
Frauen mit langen Haaren können sich gut ein einfaches Band um die Stirn binden und fertig ist das Hippie-Kostüm.

 

Hippie-Perücke selber machen

Hippie-Perücken lassen sich zahlreiche kaufen (dazu unsere Vorschläge weiter oben). Wer jedoch gerne etwas Individuelles haben möchte, der kann sich eine solche Perücke auch selbst anfertigen. Die Anfertigung ist zwar etwas aufwändig, mit etwas Übung gelingt es Ihnen aber leicht:
Sie brauchen:

  • eine Häkelmütze (die Mütze sollte nicht über die Ohren ragen und möglichst bunt sein)
  • jede Menge schwarzer Wolle

 

Schneiden Sie drei gleich lange schwarze Wollschnüre ab, flechten Sie zu einem Zopf und verknoten Sie unten. Die Schnüre sollten so lange sein, dass sie (an der Mütze festgebunden und zum Zopf verflochten) noch über die Schultern herabhängen sollten! Am besten erst einmal mit einem fertigen Zopf ausprobieren. Am oberen Ende werden die Zöpfe von innen an der Häkelmütze festgeknotet. Das ist zu Beginn etwas knifflig – wenn Sie das aber einige Male gemacht haben, geht die Ihnen die Mütze schnell von der Hand. Sie flechten nun so viele Zöpfe und befestigen diese an der Mütze, bis diese rundherum vollständig mit den schwarzen Wollzöpfen bedeckt ist. Vorne, wo das Gesicht ist, sollten Sie allerdings etwas Platz frei halten – damit Sie auch auf der Party immer ansprechbar sind. Fertig ist die selbst gebastelte Hippie-Mütze!
Noch ein TIPP: Bunter wird die Hippie-Perücke im Rasta-Look noch, wenn Sie verschieden farbige Haarclips an die unteren Ende der einzelnen Zöpfe anbringen.

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*